1. anacision
  2. /
  3. Jahresrückblick 2018

Jahresrückblick 2018

Jahresrückblick 2018

Das dritte Jahr seit der Gründung der anacision erwies sich als sehr abwechslungs- und erfolgreich. Wir haben aus diesem Grund noch einmal die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres zusammengetragen. Lassen Sie mit uns gemeinsam das Jahr 2018 Revue passieren! 

anacision - unterwegs

Im letzten Jahr war die anacision auf vielen Veranstaltungen vertreten: Den Auftakt machte die Hannover Messe Industrie (HMI) im April. Gemeinsam mit unserem Partner AXOOM gaben wir einen Überblick über unsere neuesten Entwicklungen im Bereich Data Science. Der Fokus lag dabei auf Anwendungen in der Industrie. Wir sind dankbar für viele spannende Begegnungen und freuen uns auch in diesem Jahr wieder auf viele spannende Begegnungen auf der HMI!  

In Kooperation mit der HypoVereinsbank folgte eine Veranstaltung zum Thema “Maschinenbau 2030 – Profitabler mit Maschinendaten”. Diese richtete sich an Vorstände, Geschäftsführer und Bereichsleiter aus dem Bereich Maschinenbau. Nach ausgewählten Impulsvorträgen zum Thema KI aus gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Sicht erarbeiteten die Teilnehmenden in Kleingruppen, wie Daten im Maschinenbau gewinnbringend eingesetzt werden können. Unterstützt wurden sie von Design-Thinking-Coaches. Es wurden viele interessante Kontakte geknüpft und wir konnten unsere Expertise im Bereich Predictive Maintenance erfolgreich einbringen.  

Auch auf Konferenzen und Veranstaltungen konnten wir unsere Erfahrungen aus zahlreichen Projekten präsentieren: Auf der data2day  sowie der Predictive Analytics World Industry 4.0 war die anacision mit jeweils einem Vortrag zu einem unserer Anwendungsfälle vertreten. Zudem gestaltete unser Chief Data Scientist Rico Knapper als KI-Experte ein Webinar zum Thema “KI in der Personalauswahl” mit. Veranstaltet wurde dieses Online-Seminar von viasto, dem europäischen Marktführer für Videorecruiting.

anacision - im Tagesgeschäft

Auch im Tagesgeschäft, der Projektarbeit, hat sich im letzten Jahr einiges getan. Eine Auswahl unserer Projekte finden Sie auf unserer Homepage unter dem Reiter „Referenzen“. Unser Projekt-Portfolio wurde dieses Jahr unter anderem mit dem Forschungsprojekt AnyPPA erweitert. 
AnyPPA, kurz für Anonymous Predictive People Analytics, beschäftigt sich mit der datenschutzkonformen Auswertung von Personaldaten. Kernziel ist dabei die Nutzung dieser Daten zur Verbesserung der Personalentwicklung und -auswahl in Unternehmen, beispielsweise hinsichtlich Diversität und Fairness.  Durch die Ansätze, die im Projekt entwickelt werden, sollen zukünftig die Mitarbeiter und das Unternehmen aus Datenanalysen profitieren bei gleichzeitiger strenger Einhaltung des Datenschutzes. 
Im Bereich Predictive Maintenance, einem unserer Kernthemen, haben wir unsere Kompetenz und Erfahrung in unseren Projekten in diesem Jahr weiter vertieft. Diese Kenntnisse wollen wir gerne mit Ihnen teilen. Dazu finden Sie unter dem Reiter „Predictive Maintenance“ unserer Homepage eine Übersicht zum Thema und weiterführende Informationen.   
In neuem Design finden Sie dort zum Beispiel unseren Predictive Maintenance Demonstrator.

 

Der Demonstrator stellt ein Beispiel dafür da, wie die für den Projekterfolg essentielle Kommunikation von Projektergebnissen gestaltet werden kann. Aus unserer Projekterfahrung wissen wir, dass die Visualisierung der Ergebnisse ein wichtiger Bestandteil ist, um den Nutzen von Data Science greifbarer zu machen. Die Veranschaulichung hilft zudem, die Akzeptanz der Nutzer zu steigern, indem der Mehrwert einer Einbindung der Projektergebnisse in die täglichen Arbeitsprozesse verdeutlicht wird.  
 

Des Weiteren finden Sie im „Predictive Maintenance“ Bereich unserer Homepage auch unseren letztes Jahr veröffentlichten Fachartikel “Predictive Maintenance - Optimierte Instandhaltung durch Daten”. Im Artikel werden Fragestellungen rund um Herausforderungen und Chancen in Industrie 4.0 und Digitalisierung, zum Beispiel durch den intelligenten Ein­satz von Da­ten in der In­stand­hal­tung, thematisiert. 
  

anacision - nach außen

Seit letztem Jahr erstrahlt unsere Webseite in neuem Glanz: Sie als Besucher erwarten ein frischeres Design und umfangreichere Inhalte. Neu ist zum Beispiel die anacision Customer Journey, die Ihren Weg mit uns zum datengetriebenen Unternehmen aufzeigt. 

Außerdem sind wir seit Sommer letzten Jahres auch bei Twitter. Besuchen Sie uns doch auch dort für spannende Inhalte und Empfehlungen in bis zu 280 Zeichen – das ein oder andere GIF inklusive. Dort finden Sie zum Beispiel unsere Themenwoche zur Künstlichen Intelligenz. Sind Sie interessiert?  Zu unserer Woche der KI gelangen Sie hier.

anacision – ein Team

Teamseitig gab es ebenfalls große Entwicklungen im letzten Jahr. Wir haben ein Mitarbeiterwachstum von mehr als 30 % erlebt und sind mittlerweile ein 16 Personen starkes Team. 

 

Um weiterhin eine gute Truppe zu bleiben, startete das Jahr mit einem Offsite im Allgäu. Während das Allgäu uns mit viel Schnee empfangen hat, konnten alle Mitarbeiter*innen in Kreativworkshops an verschiedenen Themen mitwirken. Teambuilding, Wellness und leckeres Essen rundeten das Event ab und zusätzlich konnten alle den inneren Fakir beim Lauf über Glasscherben entdecken.  
 

Die Teilnahme an den Team-Events unserer Muttergesellschaft EXXETA führte uns zum Beispiel zum OneTeam-Event nach Frankfurt oder zum Sommerfest nach Mainz. Dort konnten wir uns mit unseren EXXETA-Kollegen austauschen, zusammenarbeiten und feiern - standortübergreifend!  
Gutes Essen spielt selbstverständlich ebenso eine wichtige Rolle in unserem Alltag. Um Abwechslung in unser Kantinenessen zu bekommen, geht es regelmäßig zum gemeinsamen Essen.
Mit Weihnachtsmarkt und Weihnachtsfeier wurden zum Jahresende Weihnachten und der Jahreswechsel gefeiert. Dieses Jahr haben wir gemeinsam mit Björn von Meine Pestoria in Durlach gekocht. 

anacision – Meilensteine unserer Partnerschaften

Zusammen mit unseren Partnern konnten wir im Jahr 2018 besondere Meilensteine feiern.   

Mit dem renommierten Maschinenbauer EMAG haben wir eine langfristige Zusammenarbeit begonnen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung innovativer KI-Produkte und Lösungen für die Maschinenbaubranche. Vor diesem Hintergrund übernimmt die EMAG Gruppe eine Minderheitsbeteiligung an der anacision. Die Verknüpfung der Expertisen der beiden Unternehmen eröffnet neue Marktchancen und ermöglicht die Einnahme einer Vorreiterrolle bei der Umsetzung innovativer Industrie 4.0 Konzepte.

Unser Partner AXOOM ist mit dem AXOOM Marketplace online gegangen. AXOOM hat es sich zum Ziel gesetzt, Industrie 4.0 mit der digitalen Produktionsplattform AXOOM IoT in Unternehmen zu bringen. Aufgrund unserer umfassenden Erfahrung in Data Science für Industrie 4.0 wird anacision im AXOOM Marketplace im Bereich Analytics als Anbieter gelistet. Zusätzlich tauchen wir als empfohlener Anbieter ganz oben auf der Website auf. Darüber haben wir uns natürlich besonders gefreut. 

Ebenso erfreulich war die Anerkennung, die uns von unserem Kunden, der Linde AG, entgegengebracht wurde. In ihrem Annual interviewte die Linde AG unseren Geschäftsführer Markus Frondorf zum erfolgreich umgesetzten Projekt zu Predictive Maintenance in Luftzerlegungsanlagen. Nachlesen können Sie den Bericht ab Seite 36 des Annuals.

 

anacision - 2019

Wir sind gespannt, was das Jahr 2019 bringt. Aktuelle Entwicklungen finden Sie natürlich in unseren News, auf XING, auf LinkedIn und auf Twitter. Wir freuen uns, Sie auch weiterhin an den Entwicklungen der anacision teilhaben zu lassen!

X